Der Beginn Fitnesstraining mit Gewichten – The Challenge

Der Beginn Fitnesstraining mit Gewichten – The Challenge

Dann geht’s jetzt auch für mich hier los und ich erzähle zuerst meine Geschichte.

Im Jänner 2015 wurde ich von Andi mehr oder weniger überrumpelt und er schenkte mir 2 Kurzhanteln für das Training zu Hause. Er „verdonnerte“ mich sozusagen zum Fitnesstraining mit Gewichten. Anfangs war ich aber ziemlich skeptisch, da ich überzeugte Verfechterin von Cardiotraining am Hometrainer und damit zufrieden war, doch was soll ich sagen:

Jetzt bin ich überzeugt und begeistert vom Training mit den Hanteln!

Schon nach den ersten Übungseinheiten konnte ich sehen, wie sich mein Körper positiv veränderte. Meine Arme wurden straffer, der Po knackiger und die Cellulite auf den Oberschenkeln ist so gut wie verschwunden. Squats können wirklich Wunder wirken.

Und wie sieht es aktuell aus? Leider Stagnation bzw. nur wenige Fortschritte! Das muss sich ändern 🙂

Bis jetzt war mir das eigentlich gar nicht so bewusst, da ich mit meiner Figur zufrieden war und ich mich nach dem Training auch immer gut fühlte, aber durch das neue Projekt „InGreatShape“ verspüre ich nun doch das Bedürfnis, mehr aus mir herauszuholen. Daher freue ich mich jetzt richtig auf diese Herausforderung und bin gespannt was passieren wird.

Aber alles mit der Ruhe. Ich benötige ein wenig mentale Vorbereitungszeit und starte nun erstmal mit den Vorbereitungen, sprich: Kühlschrank „ausmisten“, Schokoladenvorräte leeren (nichts verschenken, sondern alles selbst auffuttern) :-), Trainingsausrüstung erweitern, notwendige Zutaten besorgen, Wohnung für Training und Fotosessions „umbauen“, etc…

Ein paar Punkte habe ich bereits erledigt und die möchte ich nun schon mit euch teilen:

Mehr Eisen muss her: check!

Ich überlege zwar, ob ich mich auch im selben Fitnessstudio, in dem Andi ist, anmelden soll, aber ich möchte eigentlich schon die meisten Übungen zu Hause machen können. Das Ziel ist es, ein komplettes und effektives Training in den eigenen vier Wänden, ohne große Kompromisse, machen zu können. Daher habe ich nun folgende Ausrüstung besorgt, bzw. meine bestehende erweitert:
1 x dicke Gummimatte
1 x Klimmzugstange für die Türe
1 x Langhantelstange
4 x Kurzhantelstangen (für schweres und leichteres Set)
8 x 1,25 kg Gewichte
4 x 2,50 kg Gewichte
2 x 5,00 kg Gewichte

Hier sehen Sie Anja Egger beim Hanteln_kaufen

Mehr Protein muss her: check!

Hier sehen Sie Anja Egger beim Einkauf von Whey Protein

Ich habe jetzt mal den Schokoladengeschmack genommen. Bin ja ein bisschen schokosüchtig und hoffe, dass ich hiermit auch glücklich werde.

Kühlschrank von „bösen“ Lebensmitteln und Getränken befreien, also ausfuttern und austrinken (ich habe ja sogar zwei Kühlschränke): noch nicht ganz geschafft!

Hier sehen Sie den geöffneten Kühlschrank mit vielen kalorienhaltigen Getränken 

Schokolade muss weg: noch nicht ganz geschafft!

Hier sehen Sie verschiedenste Leckereien

Gesundheitscheck beim Arzt: noch offen!

Trainingsplan ändern: noch offen!

Ernährungsplan erstellen: noch offen!

So, das sind dann mal die allerwichtigsten Punkte, die ich erledigen muss und dann steht dem Projekt nichts mehr im Wege. Ich möchte dann Anfang Juni komplett durchstarten. Anfang Juni deshalb, weil ich bald Urlaub habe und ein paar Tage nach Italien fahre und dort sicher nicht auf die Ernährung achten und mir die Pizzas und den Prosecco schmecken lassen werde. Daher hat es jetzt keinen Sinn, wenn ich sofort damit beginne. Nach meinem Urlaub möchte ich dann aber 2 Monate die Ernährung ohne große Sünden und auch das Training konsequent durchziehen.
 
Also, ich werde hier auch keine Märchen erzählen und frei von der Leber schreiben, was ich so mache und esse.
 
Wer mich kennt, der weiß, dass ich keine Kostverächterin bin und essen, sowie trinken zu meinen Lieblingsbeschäftigungen zählt, aber wenn ich mir etwas vorgenommen habe, dann ziehe ich es auch durch.  Würde mich freuen, wenn noch mehr mitmachen würden. Ein paar Anfragen habe ich ja schon bekommen.

InGreatShape - Anja Egger - in Innsbruck - Frauen Fitness

Anja

Pin It

2 Kommentare

  1. Hallo Anja, die Seite ist ganz toll formuliert. Man kriegt richtig Lust, mitzumachen. Aber bei deinen zukünftigen Vorhaben werden wir unserem Lieblingsgriechen wohl auf gut Deutsch “adieu” sagen müssen, oder gibt es da im Speiseplan Alternitiven?
    Bussi deine Mama

    • Hi Mama, nett dass du hier gleich einen Kommentar abgibst. Das freut mich besonders. 🙂 Natürlich gehen wir weiterhin zu unserem Lieblingsgriechen. Da gibt es schon noch genug Auswahl für mich und ein “Cheatday”, wie man so schön in der Fintessszene sagt, ist auch einmal in der Woche drin, wenn man sonst “brav” ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.