Happy Birthday to us – der Fitnessblog InGreatShape wird ein Jahr alt!

Hier sehen Sie Anja und Andi

Juhuuu – unser Fitnessblog feiert seinen ersten Geburtstag!

Vor genau einem Jahr, am 20. April 2016 haben wir unseren Fitnessblog gegründet. Der 20. April ist auch gleichzeitig mein Geburtstag, und da war das Timing für die Gründung perfekt – so hab ich meine hoch effektive Eselsbrücke, um zu vermeiden, dass ich so einen wichtigen Tag vergesse.

Und was machen wir zum Geburtstag? Ganz klar – wir schauen zurück was in einem Jahr passiert ist.

Ich weiß noch ganz genau, wie ich mir Anfang 2016 den Kopf zerbrochen habe, was ich wirklich machen will. Mir war klar, ich möchte mich mit einer Seite ausdrücken, mich austauschen und bei Erfolg weiter ausbauen. Aber das Konzept musste erst festgelegt und ein Name gefunden werden.

Bei der technischen Ausführung haben mir am Anfang meine Schwester Bettina und ihre beste Freundin Sylvia sehr geholfen. Beide haben schon Webseiten erstellt bzw. SEO-Dienste angeboten. Diese Hilfe war für mich sehr wertvoll, da ich nicht gerade dafür bekannt bin, mich gerne um Details zu kümmern. Schon gar nicht, wenn es um Server-Hosting, suchmaschinenoptimiertes Schreiben oder Word-Press-Programmierung geht.

Danke noch einmal an Bettina und Sylvia für die Starthilfe – ohne euch hätte ich wahrscheinlich gleich die Lust verloren und IGS würde weiterhin nur ein Hirngespinst sein.

Anja half mir in dieser Zeit lose bei der Namensfindung und bewertete meine ersten Artikel, war aber noch nicht zu 100% im Team bzw. on Board. Aber je weiter ich voranschritt, umso mehr wurde mir klar, dass ich diesen Blog nur gemeinsam mit ihr machen würde.

Hier sehen Sie Anja Egger

Fun-Fakt: Wir sind uns immer noch nicht sicher, ob der Name „InGreatShape“ eine gute Wahl war. Der Name reflektiert zwar unsere Botschaft sehr gut, ist für viele doch ein wenig zu sperrig und schwer zu merken. Es stand sogar einmal eine Namensänderung im Raum, aber wir ließen davon ab, da wir schon sehr viel Werbung und Arbeit in InGreatShape gesteckt hatten.

Das Team Andi und Anja bestand schon lange vor dem Fitnessblog!

Anja und ich sind bereits seit 2001 ein erfolgreiches Team in unserer Arbeitswelt und seither auch befreundet. Das meiste was wir zusammen gestartet haben, hatte Erfolg und machte uns vor allem Spaß, gemeinsam zu entwickeln bzw. umzusetzen. Wir sind wirklich gut, unsere Stärken auszunutzen und unsere Schwächen gegenseitig auszugleichen.

Ich war mir aber keinesfalls sicher, dass sie zusagen würde. Denn so ein Blog verschlingt auch eine Unmenge an Privatzeit – das muss einem klar sein. Auch – man mag es jetzt kaum glauben – war Anja früher überhaupt nicht für Fitness zu begeistern! Es hat mich 14 Jahre gekostet, bis sie die ersten Gewichte in die Hand nahm – geschweige denn eine richtige Diät durchzog.

Bei einer fünfstündigen Dienstreise von Prag nach Innsbruck habe ich mir eine tolle und äußerst umfangreiche Rede zusammen gestellt, mit allen Argumenten, die mir eingefallen sind, um sie vom Mitmachen zu überzeugen. Aus meiner damaligen Sicht hatte ich nur diesen Versuch und er musste sitzen. Ich war sogar ein wenig nervös vor dem Gespräch.

Ich fing an mit meiner Rede – und nach dem ersten Satz hörte ich schon das „passt – ich mach mit“. Die Rede war also umsonst – aber besser zu gut vorbereitet, als zu schlecht.

Auf alle Fälle war ich happy und wir dann startbereit!

Hier sehen Sie Andreas Heiss

Der Fitnessblog geht flott online!

Am 04. Mai ging die Seite mit den ersten Artikeln online. Gelesen hat die damals wahrscheinlich so gut wie niemand – denn die Werbung für die Seite musste erst noch gemacht werden.

Die ersten Artikel waren auch von der Aufmachung (Bilderqualität, Layout,...) noch nicht das Gelbe vom Ei, aber auch das ist ein Lernprozess.
Das Fotografieren mit einer Spiegelreflexkamera und die anschließende Bildbearbeitung mussten wir uns erst beibringen. Dank hunderter Youtube-Tutorials sind wir jetzt auf einem vernünftigen Stand und ich denke unsere Artikel sind nicht nur vom Inhalt her gut (das ist sowieso meine Mindestanforderung), sondern können sich auch optisch sehen lassen.

Aber schon in der Anfangszeit sind uns einige tolle Artikel gelungen, für die wir teils großartiges Feedback erhalten haben. Die Anleitung, um einen Ernährungsplan zu erstellen oder der „streiche dein Frühstück“ Artikel werden immer wieder gerne gelesen.

Hier sehen Sie Anja Egger Rücken

Parallel zu den regelmäßigen Artikeln, haben wir uns auch viele Gedanken gemacht, wie wir zusätzlichen Nutzen liefern können. Die Seite wurde bald mit zusätzlichen Rubriken erweitert, um Trainings- und Ernährungspläne, sowie Anjas Lieblingsrezepte online stellen zu können. Einige Artikel haben wir sogar mit Videos ergänzt.

Der Höhepunkt war dann das Schreiben und Veröffentlichen unseres ersten gemeinsamen E-Books.

Damit war die Seite vorerst vollständig und abgerundet. Wer einen tollen Körper aufbauen möchte – und das mit Methoden, die funktionieren und dem Körper, sowie dem Geist nicht schaden, der wird bei uns die gesamte Grundinformation finden. Komplett kostenlos und sogar mit stets verlässlichem Online-Support.

Der Anspruch an uns war und ist, nur wertvolle und in der Praxis nützliche Informationen bereitzustellen. Wir folgen keinen Trends, wir schreiben nicht für Klicks und Likes, wir tun nur das, was uns wirklich gefällt und von dem wir überzeugt sind, dass es auch den Lesern weiterhilft.

Warum machen wir den Fitnessblog überhaupt?

Na – nicht wegen dem Geld. Das mag vielleicht mal kommen – zur Zeit kostet der Blog viel mehr als er einbringt. Und das ist auch OK so. Wir brauchen das Geld nicht und werden uns auch nie dafür verbiegen. Alle Angebote, um Produkte oder andere kommerzielle Seiten zu bewerben, haben wir abgelehnt.

Wir machen genau unser Ding und sonst nichts!

Hier sehen Sie Andreas Heiss

Wir machen es für uns selbst und wir machen es, um anderen zu helfen. Wir haben Spaß dabei und freuen uns wie Könige über das teils spektakulär positive Feedback von euch. Es ist ein unglaublich gutes Gefühl von jemandem zu hören, der sich jahrelang verrannt hat und nun mit unserer Hilfe oder unseren Tipps endlich wieder auf Spur ist und Freude am Sport oder sogar Leben hat.

Und in diesem Sinne geht es auch weiter. Wir werden versuchen besser zu werden, neue Inhalte zu schaffen und die Themengebiete auszuweiten.

In einem Jahr haben wir rückblickend viel erreicht – aber das war nur der Anfang.

DANKE an alle, die uns begleiten und regelmäßig lesen – bleibt uns bitte weiterhin treu. Nur im gegenseitigen Austausch macht die Sache Sinn und Spaß!

Andi und Anja

Hier sehen Sie Anja und Andi

Pin It

4 Kommentare

  1. Hal­lo Andi, hal­lo Anja,

    herz­li­chen Glück­wunsch zum ein­jäh­ri­gen… lese gern bei Euch, macht wei­ter so 🙂

    Anna

  2. Hal­lo ihr bei­den, ihr seid ein­fach super­klas­se Prot­ago­nis­ten in eurem eige­nen Blog. Ihr braucht kei­nen Foto­shop, weil ich weiß, wie die­se Super­fi­gur von Anja im letz­ten Jahr ent­stan­den ist.
    Ich wün­sche euch noch viel Spaß und noch mehr Erfolg damit über die nächs­ten Jah­re.

    Hap­py Bir­th­day IGS

    • Hal­lo Mama, lie­be Ger­da!

      Dan­ke für die Glück­wün­sche. Wir wer­den natür­lich wei­ter­ma­chen und freu­en uns über dei­ne Unter­stüt­zung.

      Lg. Anja und Andi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.