Mehr und besserer Sex durch Krafttraining?

Hier sehen Sie Andreas Heiss

Wer hat den besten Sex?

Tut mir leid für alle anderen – aber wir Kraftsportler(innen) sind einfach die Geilsten! Im wahrsten Sinne des Wortes!

Niemand kann mit uns mithalten!

Wir sind nicht nur ausgeglichener, attraktiver, stärker, glücklicher,… wir haben auch noch mehr Spaß im Bett. Es ist kaum zu glauben, wie viele großartige Vorteile das simple Eisenschwingen mit sich bringt.

Kann schon sein, dass ich manchmal ein wenig übertreibe… aber es ist in diesem Fall wirklich so! Zu 100 Prozent!!

Warum haben Kraftsportler besseren Sex?

Das Zauberwort hier lautet „Testosteron“. Testosteron ist das Sexualhormon, welches nicht nur die Lust auf Sex positiv beeinflusst, sondern auch das Muskelwachstum steigert und bis zu einem gewissen Grad gut für unser Wohlbefinden ist.
Je mehr Testosteron wir ausschütten, umso mehr Lust auf Sex bekommen wir – das ist bei Männern und auch bei Frauen so.

Testosteron ist King!

Nur kurze und intensive Trainingseinheiten sind dafür geeignet, körpereigenes Testosteron auszuschütten. Da ist schweres Krafttraining ungeschlagen. Keine andere Sportart ist als Testosteronbooster besser geeignet.

Ausdauersport (langes Laufen, Radfahren,…) sind im Gegensatz zum Krafttraining regelrechte Testosteronkiller! Wer exzessiv seine Meilen macht, baut Testosteron ab, anstelle welches auszuschütten. Also fürs Bett ist das erdenklich ungünstig.
Wenn euch also wieder mal so ein Cardio-Spargel wegen eurer nicht funktionalen Muskeln blöd anquatscht, dann erklärt ihm ruhig, dass ein niedlicher Pandabär gerade einen wilden Zuchtstier anmacht!

Motto: Kraftraum statt blauer Pillen!

Neben dem Testosteron fühlt man sich nach dem Sport allgemein besser als zuvor. Das mag an Glückshormonen liegen oder einfach an psychologischen Folgen (das tolle Gefühl etwas geschafft oder erledigt zu haben). Egal was es ist – wichtig daran ist nur, dass man natürlich glücklich und entspannt einfach mehr Lust aufs Bett hat!

Andi-Sixpack

Ein weiterer psychologischer Faktor mag bei dem Einen oder Anderen sein, dass durch das bessere Verhältnis zum eigenen Körper (höhere Leistungsfähigkeit, attraktiveres Äußeres,…) man eher empfänglich für einen Partner im Bett ist.
Niemand hat sonderlich Spaß beim Sex, wenn noch körperliche Themen offen sind. Und da ist es nicht wichtig ob berechtigt oder nicht – wie man sich fühlt bestimmt man immer selbst. Da werden die eigenen Gedanken zur Realität.

Unterm Strich kann man festhalten, dass richtiges Krafttraining sich fast auf alle Lebensbereiche positiv auswirkt. Egal ob man sein Selbstbewusstsein steigern möchte, sich allgemein wohler fühlen will oder man einfach mehr Spaß im Bett sucht,… alle diese Dinge können von regelmäßigen Training am Eisen stark profitieren!

Fazit: Pumpen ist (macht) geil!

Andi 

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.