Meine Gesichtspflege! Wie ich dem Altern vorbeuge und versuche ein attraktives Äußeres zu wahren!

Andreas Heiss

Gesichtspflege für Männer!

Über meine Gesichtspflege zu schreiben ist jetzt nicht gerade das männlichste, was ich je getan habe. Ich komme mir auch ein wenig seltsam vor während ich diese Zeilen tippe, da es nicht gerade mein Spezialgebiet ist, anderen „Beautytipps“ zu geben. Dennoch möchte ich das Thema behandeln, da ich glaube neben den üblichen Creme und Peeling Tipps, dir ein paar gute Ansätze zeigen zu können, an die du vielleicht nicht gleich bei diesem Thema denkst.

Um mit den Tipps starten zu können, möchte ich aber vorher erst klären, um was es mir bei der Gesichtspflege geht bzw. nicht geht.

Ich habe kein Interesse durch Schminkprodukte oder Aktionen wie Augenbrauenzupfen mich auf „pseudo hübsch“ zu trimmen. Mir persönlich kommt das bei Männern meist sehr künstlich, befremdlich und nicht gerade cool vor. Ich bleibe da lieber ein mega-männlicher Badass!

…wobei… wenn ich ganz ehrlich bin, kann ich besser schminken als so manche Dame… Dank meiner Nasen-OP und der Notwendigkeit damals die blauen Flecken professionell abzudecken (Meister des Concealers)… haha… nur so als Side-Story!

Mir geht es bei meinen Routinen vornehmlich um ein gepflegtes Äußeres und das effektive Vorbeugen gegen das Altern. Denn nichts hilft gegen Falten oder schlechte Haut mehr, als Vorbeugung bzw. ein guter allgemeiner Umgang mit dem eigenen Körper!

Andreas Heiss

Und ich kann dich an dieser Stelle gleich vorwarnen – denn genau wie beim Krafttraining – bekommt man hier auch nichts geschenkt! Ich sage ganz klar und deutlich, dass es mit ein paar Cremchen oder lächerlichen Gesichtsmassagen nicht getan ist. Das möchte dir die Werbeindustrie zwar vorgaukeln, aber um wirklich einen sichtbaren Unterschied erzielen zu können, muss man schon ein wenig dafür arbeiten! Das werde ich dir aber gleich erklären…

Hier sind also meine Tipps für eine gute Gesichtspflege bzw. meine Anti-Aging Ansätze – die ich auch genau so anwende!

Tipp #1: Ein gesunder Lifestyle

Eine gute Ernährung, viel Wasser und möglichst wenige Giftstoffe sind essentiell, um ein frisches Äußeres zu bewahren.

Jeder kennt den einen oder anderen langjährigen exzessiven Partytiger oder vielleicht sogar Alkoholiker – nicht gerade die beste Vorbereitung auf das Älter werden.

Ich spare mir hier auch die Erklärung, wie wichtig und wertvoll eine vernünftige Ernährung ist – dazu habe ich schon zahlreiche Artikel geschrieben! Man ist was man isst! Denke das ist dir mehr als klar!

Gesunder Lifestyle kurz zusammengefasst:
 - ausgeglichen essen – nicht überfressen – eher wenig Kohlenhydrate
 - Körperfettanteil niedrig halten (aber auch nicht zu niedrig)
 - bevorzugt gesunde Lebensmittel mit hohem Wassergehalt wählen
 - viel klares Wasser trinken
 - Hormonhaushalt prüfen lassen (Schilddrüsenfunktion z.B.)
 - ausreichend viel Vitamine und Spurenelemente (Vitamin C, Zink,…)
 - nicht regelmäßig Alkohol konsumieren bzw. minimieren
 - keine Zigaretten, keine Drogen,…

Tipp #2: Die richtige Gesichtswartung

Auch hier habe ich eine Standard-Routine, der ich folge, um die teils sehr sensible Gesichtshaut zu schonen bzw. die Regeneration zu unterstützen. Vor allem die Haut um die Augen herum ist sehr dünn und durch die Mimik stark beansprucht.

Die Haut muss auch regelmäßig von Schmutz und abgestorbenen Hautschuppen befreit werden. Man glaubt gar nicht wieviel Schmutz man in nur einem halben Tag aufnehmen kann.

Andreas Heiss

Im Prinzip wird das Gesicht 2 Mal am Tag gereinigt und danach eingecremt (Feuchtigkeit)!

Diese Routine deckt grob alles ab, was man (Mann) aktiv für das Gesicht bzw. die Gesichtshaut tun kann:
 - Gesicht 2 mal täglich mit Reinigungsgel oder Schaum gründlich waschen
 - Gesicht nach dem Waschen mit Wattepads und Gesichtswasser nachreinigen
 - Gesichtspeeling mindestens einmal pro Woche (Hautschuppen entfernen)
 - Augenpartie mit spezieller Augencreme behandeln (nach dem Waschen)
 - Feuchtigkeitscreme mit UV-Schutz im gesamten Gesicht auftragen
 - Lippenbalsam auftragen, um trockene Lippen zu vermeiden

Regelmäßiges Haareschneiden, Bart trimmen, Zähneputzen, usw. nehme ich auch als gegeben an! Vor allem schlechte Zähne sind aus offensichtlichen Gründen absolut indiskutabel!

Tipp #3: Kein Stress, genug Schlaf und eine positive Lebenseinstellung

Psychische Belastungen, wie extremer Stress, Zukunftsängste oder stetig schlechte Laune wirken sich direkt auf unseren Körper und somit auch auf das Gesicht aus. Jeder kennt das Schlagwort „Sorgenfalten“!

Dieser Artikel ist eine Übersicht und soll Optionen aufzeigen. Ich kann hier nicht so tief gehen und die Punkte im Detail besprechen. Aber auch dazu gibt es schon Artikel von mir.

Dennoch – nimm diese Punkte bitte auf und arbeite daran, falls sie dich betreffen. Nur wer seinen emotionalen Keller halbwegs aufgeräumt hat, kann ein glückliches und gesundes Leben führen. Lieber mal einen harten Schnitt im Leben machen und den Job kündigen oder toxische Personen rauswerfen, als sich damit jahrelang emotional vergiften zu lassen.

Lebe glücklich und zuversichtlich. Arbeite an deiner positiven und optimistischen Einstellung! Es gibt keine objektive Wahrheit, sondern nur deinen Filter bzw. wie du die Dinge siehst. Also warum nicht lieber gleich die guten Dinge rausfiltern?

Achte auf einen ausreichenden und qualitativ hochwertigen Schlaf (Smartphone abschalten) und nimm dir Auszeiten falls du dich ausgebrannt fühlst!

Tipp #4: Schweres Krafttraining

Das ist jetzt ganz interessant! Krafttraining in Kombination mit einer guten Ernährung hilft dir deinen Körper attraktiver zu gestalten bzw. vor dem altersbedingten Abbau zu schützen. Aber was hat das mit dem Gesicht zu tun?

Nun – zum Ersten hilft es deinen Körperfettanteil niedrig zu halten, was an sich schon sehr erstrebenswert ist.

ABER – der eigentliche Clou an der Sache ist, dass bei schwerem Krafttraining dein Körper die sogenannten Wachstumshormone (HGH) ausschüttet und die Testosteronproduktion unterstützt. Beide Hormone sind förderlich für den Muskelaufbau und das Wachstumshormon hat vereinfacht gesagt positive Anti-Aging Eigenschaften.

Es ist auch möglich beide Hormone extern zuzuführen – wird auch zu Dopingzwecken oder in Anti-Aging-Behandlungen gemacht – aber warum sollte man sich den Kosten und Risiken stellen, wenn man mit einer Sache, die man sowieso immer tun sollte (Krafttraining), die Eigenproduktion risikofrei ankurbeln kann?

Also – ran ans Eisen und hau richtig rein! Es lohnt sich auf so vielen Ebenen!

Tipp #5: Sonnenschutz beachten und Solarien meiden

Eine gut gebräunte Haut sieht schön, frisch und gesund aus. Auch ich gefalle mir besser, wenn ich im Sommer mit einem leichten Film an Sonnenöl aussehe wie eine Bronzestatue.

Aber was nützt dieser temporäre Effekt, wenn man später aussieht wie eine Wildlederjacke aus den 70er Jahren oder ein chinesischer Faltenhund?

UV-Strahlen lassen unsere Haut altern – das ist ein Fakt! Und gerade wir Fitness-Fanatiker sind da besonders gefährdet, da wir neben der Sonne auch gerne das Solarium aufsuchen. Nur kann das langfristig unsere Haut regelrecht zerstören.

Andreas Heiss

Bezüglich der UV-Strahlen ist daher folgendes zu beachten:
 - direkte Sonneneinstrahlung in vernünftigen Dosen konsumieren
 - Solarien komplett meiden (alternativ mit Bräunungscremen arbeiten)
 - Sonnencremen bzw. Tagescremen mit hohem UV-Schutz auftragen
 - Sonnenbrillen im Freien aufsetzen (Erinnere dich an die sensible Haut um die Augen herum)
 - Hüte, Kappen, usw. verwenden, falls modisch mit der aktuellen Situation vereinbar

Das waren sie – meine Top-Tipps für die Gesichtspflege bzw. die Vorbeugung gegen das Altern! Hoffe der Artikel hat dir gefallen und falls du noch weitere Tipps hast, würde ich diese gerne hören.

Andi

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.