8 Fehler, die du beim Abnehmen unbedingt vermeiden solltest

Abnehmen

So geht es leichter mit dem Abnehmen!

Hallo zusammen! Mein Name ist Lukas und ich freue mich, dass ich hier auf dem Blog von Andi und Anja einen Gastbeitrag verfassen darf.

Ich habe selbst 30kg abgenommen und auch einen Blog (www.leckerabnehmen.com), bei dem sich alles um Ernährung und Fitness dreht. Im nachfolgenden Artikel möchte ich auf 8 Fehler eingehen, die Leute beim Abnehmen häufig machen. Viel Spaß beim Lesen!

Lukas Abnehmen

Übergewicht – Ein Problem, das viele betrifft!

Die Anzahl der übergewichtigen und adipösen Menschen ist weiterhin am ansteigen - und viele der Betroffenen haben im Wesentlichen genau das selbe Ziel wie ich damals: endlich abnehmen und für immer schlank bleiben.

Doch einige der Leute, die probieren abzunehmen, sind aus den verschiedensten Gründen bereits mehrmals gescheitert. Spezielle Fehler werden beim Versuch Gewicht zu verlieren aber immer wieder gemacht. Im nachfolgenden Beitrag sehen wir uns deshalb 8 davon an und besprechen, wie man sie vermeidet und was gegen sie unternommen werden kann.

Fehler Nummer 1: Du probierst jede neue Diät aus, die im Trend liegt

Diäten und andere Abnehmmethoden gibt es mittlerweile Hunderte. Aber nur ein gewisser Prozentsatz davon ist auch wirklich sinnvoll. Das liegt daran, dass viele Diäten einfach nur noch entwickelt werden, um einen neuen Trend zu erschaffen und somit einen Hype auszulösen.

Falls du aber schon längere Zeit probierst abzunehmen und nicht wirklich voran kommst, dann solltest du wahrscheinlich nicht die fünfte Diät in Folge probieren, sondern dich mal grundlegend mit der richtigen Ernährungsweise auseinandersetzen. Denn um Körperfett abzubauen, ist eine Sache immer Grundvoraussetzung: ein Kaloriendefizit. Das bedeutet nichts anderes, als dass du mehr Kalorien verbrauchst, als du über die Nahrung zu dir nimmst.
Im nächsten Schritt solltest du dann darauf achten, dass du eine Methode findest, die es dir erlaubt, möglichst einfach ein Kaloriendefizit zu erzeugen. Das kann beispielsweise eine Low Carb Diät sein oder auch eine gesunde Mischkost. Je nachdem, mit was du besser zurechtkommst.

Lukas Abnehmen

Fehler Nummer 2: Du achtest nicht darauf ausreichend Protein aufzunehmen

Unter dem Begriff Makronährstoffe versteht man generell die vier Nährstoffe Kohlenhydrate, Protein, Fette und Alkohol. Sie sind die wesentlichen Energieträger, die wir unserem Körper zuführen.
Wer abnehmen möchte, der sollte insbesondere darauf achten, dass er ausreichend Protein aufnimmt. Denn dieser Makronährstoff sorgt nicht nur dafür, dass du während dem Fettabbau weniger Muskelmasse verlierst, er hält zusätzlich auch besser satt als Kohlenhydrate und Fette.
Achtest du während dem Abnehmen nicht darauf ausreichend Eiweiß aufzunehmen, dann kann es gut sein, dass du Muskulatur verlierst, was man natürlich so gut es geht vermeiden will. Auch Krafttraining ist gegen den Verlust von Muskelmasse sehr empfehlenswert.

Fehler Nummer 3: Du bist zu ungeduldig

Über Nacht 2 Kilogramm Fett abbauen? Genau das wollen die meisten Menschen. Doch leider ist das nur ein Wunschgedanke, der von einigen Unternehmen sogar ausgenutzt wird, um den Leuten Produkte anzudrehen, die derartige Dinge versprechen.
Fakt ist, dass du ca. 7000 kcal einsparen musst, um ein Kilogramm reines Körperfett abzubauen. Und um auf diese 7000 kcal zu kommen, dauert es auch bei einem hohen Kaloriendefizit zumindest einige Tage.

Achte deshalb darauf, dass du eine geeignete Methode auswählst und gleichzeitig auch geduldig genug bist. Nur so kannst du das Ganze bis zum Ende durchziehen. Der Erfolg, den du dann sehen wirst, wird sich dafür umso besser anfühlen.

Fehler Nummer 4: Du isst zu wenig Gemüse

Gemüse ist beim Abnehmen die Geheimwaffe schlechthin. Denn viele Sorten liefern nicht nur größere Mengen Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe, sondern enthalten auch noch wenig Kalorien.
Zusätzlich dazu ist das Volumen von Gemüse in Bezug auf den Kaloriengehalt überdimensional hoch, weshalb es perfekt als Sattmacher während dem Abnehmen eingesetzt werden kann.

Achte deshalb darauf immer genügend Gemüse aufzunehmen. Insbesondere wenn du öfters hungrig bist, lohnt es sich in den meisten Fällen eine extra Portion Gemüse zu essen und somit dagegen anzukämpfen. Auch deine Gesundheit wird es dir natürlich danken, wenn du ausreichend Gemüse in deine Ernährung einbaust.

Lukas Abnehmen

Fehler Nummer 5: Du tust zu wenig, um deinen Kalorienverbrauch zu erhöhen

Heutzutage gehen viele Menschen einer sitzenden beruflichen Tätigkeit nach. Das Problem dabei ist einerseits, dass es dadurch oft zu Haltungsschäden und Rückenschmerzen kommt. Andererseits verbraucht man im Sitzen aber auch deutlich weniger Kalorien als bei einer stehenden oder gar gehenden Tätigkeit.

Gerade beim Abnehmen kann zu wenig Bewegung im Alltag den ganzen Prozess deutlich schwerer machen. Denn dadurch kommt es dazu, dass der Kalorienverbrauch nicht wirklich hoch ist und man sich schwer tut ein Kaloriendefizit zu erreichen. Achte deshalb darauf, dass du deinen Kalorienbedarf nicht überschätzt und zusätzliche Bewegung einbaust, falls dieser zu gering ist.

Fehler Nummer 6: Du lässt dich von falschen Werbeversprechen blenden

Wer kennt sie nicht, die Werbungen für Abnehmshakes, die einem bahnbrechende Resultate in kurzer Zeit versprechen. Das Ganze mag zwar wirklich eine gewisse Wirkung haben, wenn man sich genau daran hält, aber wirklich gesund ist so etwas meistens nicht, da in diesen Produkten häufig zu wenige Ballaststoffe und Mikronährstoffe enthalten sind. Zusätzlich dazu kommt es nach dem Beenden von solchen Shake-Diäten sehr oft zum Jojo Effekt, da die Personen ihre Ernährung nicht dauerhaft umstellen.

Achte deshalb darauf, dass du dich wirklich eingehend mit dem Thema Ernährung beschäftigst und gib dein Geld lieber für hilfreiche Informationen aus, anstatt sie in irgendwelche Abnehmpillen oder Abnehmshakes zu investieren.

Fehler Nummer 7: Du nimmst zu viele flüssige Kalorien zu dir

Etwas, was wohl in hohem Maße zu dem massiven Problem mit dem Entstehen von Übergewicht beiträgt, sind zucker- bzw. kalorienhaltige Getränke. Denn diese sättigen meistens kaum, enthalten oft wenige Mikronährstoffe und liefern auch nur in den seltensten Fällen Protein. Zusätzlich dazu haben 500ml eines klassischen Softdrinks beispielsweise schon über 250 kcal.

Während dem Abnehmen derartige Getränke zu trinken, ist alles in allem ein schwerer Fehler. Auch Fruchtsäfte, wie beispielsweise Orangensaft, die ja eigentlich keinen allzu schlechten Ruf haben, sollten weggelassen werden, wenn man wirklich Körperfett abbauen möchte. Denn die selbe Menge Kalorien in Form von echten Früchten sättigt nicht nur besser, sondern liefert auch mehr Ballaststoffe.

Fehler Nummer 8: Du konzentrierst dich nur auf die Waage

Die meisten Leute, die abnehmen wollen, bestimmen ihr Körpergewicht regelmäßig mit Hilfe einer Waage. Das ist grundsätzlich auch nichts Schlechtes, doch manchmal kann uns dieses Gerät auch an der Nase herumführen.

So kann es nämlich zum Beispiel sein, dass man Fett abbaut und der Körper gleichzeitig Wasser einlagert. Steigt man dann auf die Waage und das Gewicht bleibt gleich, denkt man sich, dass etwas schiefläuft, obwohl man in Wahrheit Körperfett verloren hat. Insgesamt kann das zur Frustration und im schlimmsten Fall zum Aufgeben führen, wenn man sich nicht bewusst ist, dass solche Dinge passieren können.

Sich regelmäßig zu wiegen ist zwar kein Fehler und kann sogar förderlich sein, doch du solltest auch daran denken, dass die Waage nicht alles ist. Mach also zusätzlich ehrliche Vergleichsfotos und miss gegebenenfalls sogar deine Umfänge in regelmäßigen Abständen, wenn du wirklich genaue Ergebnisse möchtest.

Lukas Abnehmen

Fazit

Abnehmen ist von der Theorie her einfach, doch in der Praxis bedarf es einer guten Methode, die wirklich zielführend ist. Wer schon länger probiert Gewicht zu verlieren und nicht wirklich voran kommt, der sollte als Allererstes überprüfen, ob er sich wirklich in einem Kaloriendefizit befindet.

Zusätzlich dazu macht es auch Sinn, die hier beschriebenen Punkte nochmal genau durchzugehen, mögliche Fehler zu identifizieren und diese dann auszuschalten.

Lukas

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.