Get ready for Summer – Winter is comming

Get ready for Summer – Winter is comming

Hat dich die Überschrift verwirrt? Gut, dann lies bitte weiter!

Sommer! Jedes Jahr steht diese spezielle Jahreszeit auf dem Kalender und jedes Jahr, als wäre es ein unvorhersehbares Ereignis, strömen die Menschen in die Fitnessstudios dieser Welt, um in letzter Minute noch schnell Hand anzulegen, um in Form zu kommen.
Wer schon etwas Gym-Erfahrung hat, der kennt die Stoßzeiten im Jänner aufgrund der Neujahrsvorsätze sowie im Mai, denn darauf folgt bekanntlich der Juni, Juli und August und damit die Badesaison und knappere Bekleidung.

Hier sehen Sie Andi Heiss in der Innsbrucker Altstadt - Fitnesstraining und Muskelaufbau sichtbar

Aber bleiben wir mal bei der Sommerpanik im Mai. Ich kapiere es einfach nicht! Warum machen die Leute das? Funktioniert es doch jedes Jahr aufs Neue nicht!!!
Ich meine, ich kenne die Gründe – hat mit Motivation zu tun. Uns motiviert entweder das Entkommen von „Schmerz“ oder das Streben nach „Glücksgefühlen“. Entweder etwas Schlechtem entkommen oder einen besseren Zustand anstreben. Da der Großteil der Leute nicht ständig Motivation verspürt, sich körperlich zu verbessern und damit einen besseren Zustand anstrebt, ist es häufig der Schmerz, der die Leute ins Studio treibt. Dieser Schmerz kann ein tatsächlich physischer Schmerz sein, wie Rückenprobleme oder andere therapeutische Maßnahmen. Aber auch psychischer Schmerz, wie das Grauen, nicht gut genug in Form zu sein für Bikini, Badehose, Mini-Röcke oder enge Jeans. Der große Nachteil dieser Schmerzsignale ist, dass sie sehr spät auftreten – zu spät – in diesem überaus dramatischen Fall im Mai! 🙂
Die Mai-Aktion hat aber folgende Nachteile: wer im Mai nicht schon halbwegs in Form ist, wird es auch im Sommer nicht sein. Wer nur anstrebt im Sommer fit zu sein, versäumts die restlichen tollen Jahreszeiten.

So lautet mein Appell an dich und alle anderen da draußen: Sei das ganze Jahr fit und in Form! Hab verdammt nochmal Spaß am Training! Nicht vom Schmerz weglaufen, sondern das Glück anstreben!

Hier sehen Sie Anja Egger bei einem Spatziergang - Fitnesstraining für Frauen

Das ist das richtige Mindset. Mit Schmerzvermeidung und Qual erreicht man keine langfristigen Ziele. Da gibt jeder früher oder später auf – du, ich, alle da draußen!
Du musst dich auf die positiven Aspekte konzentrieren und darauf zubewegen. Die Vorteile, wie attraktiver sein, gesund sein, Energie haben,… das soll in deinem Kopf zirkulieren. Und nicht die vermeintlichen „Nachteile“, wie „hab keine Zeit“, „ohne Käsekuchen sterbe ich“,…
Nur wenn die Parameter im Kopf richtig eingestellt sind, kann ein gesunder und trainierter Körper folgen. Das ist der Hauptgrund, warum so viele Frauen und Männer ihre körperlichen Ziele nicht erreichen. Sie wollen es nicht stark genug, sie sehen den Schmerz, aber nicht den Spaß. Ich habe das Winter-Sommer-Spiel auch lange mitgemacht. Im Winter aufbauen (in meinen Fall fett werden) und dann ab März wieder eine über vier Monate laufende Diät starten, um im Sommer halbwegs gut auszusehen.  Das ist erstens kindisch – warum sich quälen, um im Schwimmbad ein paar Leute zu beeindrucken? Und zweitens, nicht im Sinne eines gesunden Fitnesslifestyles. Und an dieser Stelle noch einmal, das Jahr hat zwölf Monate, an denen wir die Chance haben, gesund, aktiv, schön, usw. zu sein.

Nein, jetzt läuft das anders – jetzt läuft es richtig für mich!

Auch im Winter, unterm Weihnachtsbaum, versteckt unter 2 Pullovern, bin ich in guter Form. Nicht immer 100% Sixpack, aber auch nicht weit davon entfernt. Ich genieße die tollen und ergiebigen Mahlzeiten an den Feiertagen – keiner muss heiliger sein, als der Papst – aber ich finde auch wieder rasch in mein „Konzept“ zurück. Ich persönlich fühle mich so einfach besser. Es macht mir Spaß das ganze Jahr zu trainieren und es macht mir Spaß auf meine Ernährung zu achten. Ich will immer gut in Form sein und ich will immer mir selbst etwas Gutes tun. Im Sommer, Herbst, Winter und Frühling!

Hier sehen Sie Andi Heiss beim Nachdenken über seinen Muskelkaufbau Trainingsplan

 

Andi

Pin It

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.